17 Fotos und Anhänge ansehen
Deutschmann Immobilien
Büttenstrasse 12, 16321 Bernau
4

DEUTSCHMANN IMMOBILIEN ***** ivd – Erstklassiges Baufeld mit entkerntem Gewerbe an der Boddenküste!

Eckdaten

  • Art Baugrund für Wohnen und Gewerbe
  • Lage 18356 Fuhlendorf
  • Kaufpreis 508.555,55
  • Grundstück ca. 3.772
  • Bezugstermin sofort
  • Bebaubar nach Nachbarbebauung
  • Immobilien-ID 6233
  • Provision 3,57 % inkl. MwSt.

Immobilie

Direkt unterhalb des Darßer Fischlandes gelegen, befindet sich diese Ostseeperle!
Zu diesem sehr interessanten Immobilienangebot gehören ein großartiges Baufeld (Flurstück 29), eine entkernte und teilweise zurück gebaute ehemalige Gaststätte sowie 2 massive kleinere Nebengebäude (Flurstück 28), bei einer Grundstücksgröße von ca. 3.772 m².
Der weite Feldblick über die hintere Grundstücksfläche verleiht dem Anwesen eine enorme Tiefe, zumal es eine eigene Zufahrt von „hinten“ gibt, inzwischen gut zugewachsen und kaum wahrnehmbar. Eine Bewirtschaftung des Feldes erfolgt Dank des Naturschutzgebietes nicht, es wird lediglich abgemäht.
Für den „geschlossenen Rohbau“ auf dem Flurstück 28 wurde im Jahr 2021 eine kluge Entwurfs- und Genehmigungsplanung erarbeitet und inzwischen auf den Weg gebracht. Hierbei sollen in dem Gebäude ein Cafè, eine Galerie bzw. ein Atelier oder eine Werkstatt nebst 2 Ferienwohnungen entstehen. Die dazugehörige Baugenehmigung wird spätestens im April 2022 erwartet. Andere Nutzungsoptionen wären ebenfalls möglich, wie z.B. als Lager-, Ideen- oder Arbeitsschmiede oder als 2. Baufeld nach erfolgten Abriss.

Die Grundfläche der entkernten Gaststätte im Erdgeschoss beträgt etwa 238,82 m², von der ehemaligen Ferienwohnung im Dachgeschoss sind es ca. 51,29 m². Das massive 30iger Mauerwerk besteht aus Hohlblocksteinen und Ziegelmauerwerk, ohne zusätzliche Dämmung. Die derzeitige Dachkonstruktion ist ein klassisches Binderdach, versehen mit einer Ziegel– bzw. Blechdacheindeckung.
Ein einzigartiger Kreativ- und Lebensmittelpunkt, nahe der Ostsee!

Lage

Der beschauliche Ort Michaelsdorf liegt abseits der Durchgangsstraßen, auf einer Landzunge, tief im Saaler Bodden.
Etwas verträumt und zurückgezogen wirkt dieser Ostseefleck, fernab vom Trubel touristischer Hochburgen. Das grüne Umfeld und die wirklich ruhige Lage machen es zu einem perfekten Anziehungspunkt für Naturliebhaber, Radfahrer und Wassernasen. Die Ortschaft selbst ist von drei Seiten mit Wasser umgeben.

Nach ca. 20 PKW-Minuten bzw. etwa 50 Minuten mit dem Fahrrad ist aber auch die Ostsee nebst Sandstrand erreicht.

Es gibt für dieses Anwesen 2 Zufahrten, von der Vorder- und von der Rückseite aus. Im Rücken der beiden Liegenschaften und in nördlicher Ausrichtung erstreckt sich ein breites Feld, als Teil des Naturschutzgebietes.

Der Weg zum nur ca. 300 m entfernten Bodden eignet sich bestens zum spazieren gehen und als tägliche Hundestrecke. Glaubt man den Aussagen einiger Wassersportler, lässt es sich an einigen Stellen auch vortrefflich surfen und kiten.

Bebaubarkeit

Eine Bebauung beider Flurstücke richtet sich nach § 34 BauGB. Eine Bebauung in 2. Reihe ist nicht zulässig.

Die bereits erteilte Baugenehmigung vom 30.07.2021 gilt für ein Wohnhaus in Holzständerkonstruktion mit Satteldach und extensiver Dachbegrünung. Die Wohnfläche dieses großartigen Bauwerkes würde ca. 148,51 m² betragen, incl. 2 Terrassen. Zum Raumkonzept gehören u.a. 2 Schlafräume mit Ankleide, ein Wohnraum mit Kaminzug, eine in sich abgeschlossene Küche, 2 Wannen- und 1 Duschbad, ein etwa 25,50 m² großer Hobbyraum mit Zugang zur Sauna, bei Raumhöhen von 2,60 m – 4,00 m und ganz viele Licht. Der dazugehörige Montageplan liegt bereits vor. Eine Verpflichtung zur Übernahme des Bauwerkes besteht nicht.
In jedem Fall kann der künftige Bauherr den erstellten Geotechnischen Bericht vom 21.03.2021 verwenden, mit der dazugehörigen Baugrundbeurteilung.

Erschließung

Das Gesamtgrundstück besteht aus 2 Liegenschaften, dem Flurstück 28 und 29. In der vorgelagerten und befestigten Straße befinden sich die Medien Strom, öffentliches Trinkwasser und zentrales Abwasser, aber keine Gasleitung. Für die "ehemalige Gaststätte" auf dem Flurstück 28 wurden bereits ein neuer Trinkwasser- und Elektroanschluss realisiert, eine Abwasserentsorgung wäre noch anzubinden.

Das Flurstück 29 besitzt bereits eine eigene Zähleranschlusssäule. Es war vorgesehen, die Wämre für das neue Wohndomizil über das Medium Flüssiggas zu versorgen.
Über das Amt Barth erfolgt auch die behördliche Vereinbarung zur Umsetzung des Abwasserhauptpumpwerkes auf dem Flurstück 29, dem jetzigen freien Baufeld. Gemäß des vorliegenden Kostenvoranschlages der Fa. SIWA vom 19.11.2021 werden dafür etwa 2.191,27 € anfallen.

Sonstiges

Weitere interessante Immobilienangebote können Sie telefonisch erfragen oder finden Sie auf unserer Homepage, aber nicht immer alle Offerten, unter www.deutschmann-immobilien.com.

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber und/oder Dritten übermittelt wurden. Wir übernehmen daher keine Gewähr für die Vollständigkeit, die Richtigkeit und die Aktualität dieser Angaben.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?
* Pflichtfeld